Unsere Schule stellt sich vor.


Im Schuljahr 2015/16 hat die Klasse 3b einen kleinen Film erstellt. Viel Spaß beim Kennenlernen unserer Schule...



1. Woher hat unsere Schule ihren Namen?

 

Immer wieder erreichen uns Briefe mit lustiger Anschrift, z.B. an die "Amphischule" oder "Amphibien-schule". Deshalb wollen wir mal erklären, woher die Schule ihren Namen hat. Dafür müssen wir eine Zeitreise einige tausend Jahre zurück ins ferne Griechenland unternehmen. Amphion war ein Sohn des Göttervaters Zeus und musikalisch sehr begabt. Nach einem feindlichen Übergriff auf die Heimatstadt Theben wurde diese mit riesigen Mauern befestigt. Amphion, König von Theben, machte so herrliche Musik, dass sich die Steine wie von selbst bewegen ließen und so die Stadt Theben in kurzer Zeit wieder aufgebaut war.

 

Hannah aus der Klasse 4b stellt sich den Göttersohn Amphion so vor:

 

 

Wo heute die Schule steht, war früher ein Wirtshaus. Dort trafen sich Männer zum Singen und Musizieren. Ihr Vorbild war Amphion und deshalb gaben sie ihrem Chor seinen Namen. Das Gasthaus und den Chor gibt es heute nicht mehr. Aber es gibt den Amphionpark, unsere Schule, unser Schullogo, einen Baum mit einer Lyra.

 

 

2. Leitbild

 

Lernen
Die Vermittlung von Wissen und Schlüsselqualifikationen ist uns sehr wichtig. Wir stützen unseren Unterricht auf unterschiedliche Sozialformen und Methoden-vielfalt, ermöglichen Unterrichtsgänge zu verschiedenen Themengenbieten und wollen durch Differenzierung und Individualisierung ein erfolgreiches Lernen erreichen.



Soziales Lernen
Einen harmonischen, ruhigen und freundlichen Umgang miteinander halten wir für wichtig. Wir haben an unserer Schule Regeln zum vertrauensvollen Umgang miteinander vereinbart. Außerdem stellen unsere Monatsmotti regelmäßig bestimmte Themen zum Arbeits- und Sozialverhalten in den Vordergrund. Streit-schlichter unterstützen die Schüler beim selbstständigen Lösen ihrer Konflikte. Damit diese gar nicht erst entstehen, greifen wir zusätzlich auf verschiedene Maßnahmen (z. B. „Aufg’schaut“) zurück.



Fördermaßnahmen
Jedes Kind wird auf seinem Leistungsniveau bzw. Entwicklungsstand abgeholt und individuell gefördert. Wir haben vielfältige Fördermaßnahmen (z. B. Deutsch-lernklassen, Koop-Klassen, AsA, Stiftung brotZeit) an unserer Schule eingeführt, die auch über das schulische Lernen hinausgehen, und unsere Schüler in den verschiedenen Bereichen fördern und unterstützen.



Zusatzangebote
Zusätzliche Angebote unterstützen die Interessen der Schülerinnen und Schüler, ermöglichen ihnen unterschiedlichste Erfahrungen und gehen über die schulischen Bildungsanforderungen hinaus. Wir bieten unseren Schülern diverse regelmäßige Kurse (Arbeitsgemeinschaften) und zusätzliche Veranstaltungen (z. B. Trommelkurse, Breakdance). Diese werden teilweise vom Lehrerkollegium oder aber auch von externen Personen oder Vereinen abgehalten.



Schulfamilie und Schulleben
Die Schulfamilie beinhaltet alle am Schulleben beteiligten Personen. Sie bemüht sich um die Verwirklichung der schulischen Belange zum Wohle eines jeden Kindes. Dies bedarf einer guten Zusammenarbeit aller. Das tägliche Schulleben wird durch Feste und zusätzliche Aktivitäten (z. B. Schullandheimaufenthalte, Lesenacht) ergänzt. Wir gehören zur Schulfamilie der Grundschule Amphionpark und leben ein multikulturelles Schulleben: Schülerinnen und Schüler, Eltern und Elternbeirat, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit, Verwaltungsangestellte, Schulweghelfer, Reinigungskräfte, Förderverein und viele ehrenamtliche Helfer.



Kooperation
Zum Wohle des Kindes ist eine über die Schule hinaus gehende Kooperation notwendig. Wir kommunizieren mit unterschiedlichsten Personen, die an der Ent-wicklung der Schüler beteiligt sind (z. B. Logopäden, Ergotherapeuten, sozialpädagogische bzw. heilpädagogische Einrichtungen). Außerdem treffen wir uns regelmäßig mit außerschulischen Institutionen (z. B. Kindergarten), um gemeinsame Ziele zu vereinbaren und deren Umsetzung bzw. Erreichbarkeit zu be-sprechen.


 

3. Schulprofil